Mila ist am 11.06.2016 zu Hause zur Welt gekommen. Die ersten Untersuchungen waren alle gut, aber bereits in den folgenden Tagen wurden seltsame Bewegungen bei Mila beobachtet. Nach ein paar Untersuchungen wie EEG, MRT und mehrerer Proben von Blut,Urin und Hirnwasser die zur weiteren Untersuchungen nach Heidelberg geschickt wurden, kam nach Wochen des ungeduldigen Wartens die Diagnose:

Frühinfantile epileptische Enzephalopathie auch genannt Ohtahara-Syndrom KCNQ2. Der Krankheitsverlauf ist schwer einzuschätzen und wie es in Zukunft ausschaut können wir nicht sagen. Aber wir wissen, dass die Familie die noch viele weitere Kinder hat jede finanzielle Unterstützung brauchen kann.

Der Helm ist da und Mila trägt ihn schon mit ersten Erfolgen. Im letzen Jahr haben wir mit Stiften den Führerschein für Papa finanzieren können. Jetzt geht es um die Finanzierung des behindertengerechten Fahrzeugs für Mila und ihre Familie. Damit ginge der Familie nicht so viel Zeit auf dem Weg zur Therapie und nach Hause verloren und das Einkaufen für die Großfamilie wird auch einfacher. Mit drei Buggys kommen sie nämlich manchmal nicht einmal alle in den Bus. 

Unter dem Punkt "mach mit" findet ihr alle weiteren Erklärungen zum sammeln von Stiften..

Wenn Ihr selbst eine Sammelstelle für Mila einrichten und eine Box bekleben oder jemandem einen Flyer aushändigen wollt, dann könnt ihr nebenstehend die PDF-Datei zur Aktion downloaden.

 

Ihr wollt direkt etwas Geld spenden?

Ich habe einen Paypal Moneypool angelegt, damit wir alle zusammen noch schneller helfen können und alles transparent bleibt. Dort seht ihr immer wo wir stehen.

https://paypal.me/pools/c/8cXwE7Zec9

Wer kein Paypal hat, kann auch gerne auf das Konto von Mila beim Verein "Mobil mit Behinderung e.V." überweisen.

Mobil mit Behinderungen e.V.
VR Bank Südpfalz eG
BIC GenoDE615UW
IBAN: DE27548625000207138580
Kennwort: Freisen

Bitte gebt Euch einen Ruck und helft mit. Ein Euro (oder mehr) für Mila ist für Euch nicht viel, aber in der Summe eine ganze Menge. Helft mit, dass die kleine Mila und ihre Familie bald ihr Leben mit einem behindertengerechten Fahrzeug vereinfachen können.

Mehr zu Mila hier:

https://www.facebook.com/Milasonnenschein1/

Ansprechpartner vor Ort

Ich freue mich, dass Du Dich für Milas Schicksal interessierst. Ich, Sebastian, bin der Papa von

Mila und beantworte gerne Fragen rund um unsere Kleine und die Aktionen hier in Düren. Du

erreichst mich unter 0157 3535 9862.

Sebastian